Satzung

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen "DPG Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Ostwestfalen e.V. der Arbeitsgruppe Ostwestfalen der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft". Im folgenden wird der Verein kurz "Institut" genannt. Das Institut dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Es ist in das Vereinsregister eingetragen worden und führt seitdem den Zusatz "e.V."

2. Der Sitz des Instituts ist Halle/Westf.

3. Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Instituts

Zwecke des Instituts sind:

1. Die Pflege, Weiterentwicklung und Verbreitung der von Sigmund Freud begründeten psychoanalytischen Wissenschaft in Forschung, Lehre, Therapie und allen anderen Anwendungen.

2. Die Weiterbildung und Förderung von wissenschaftlichem und therapeutischem Nachwuchs auf dem Gebiet der Psychoanalyse, der Psychotherapie incl. der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sowie der Psychosomatik.

§ 3 Umsetzung des Satzungszwecks

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

1. die Durchführung von wissenschaftlichen Sitzungen, Arbeitstagungen, Kongressen und anderen geeigneten Maßnahmen,

2. das Angebot einer Weiterbildung in Psychoanalyse und ihren Anwendungen durch Bereitstellen von Lehr- und Kontrollanalysen/Supervisionen und die semesterweise Durchführung von Vorlesungen, Seminaren, Übungen und Praktika,

3. die Aufnahme und Pflege wissenschaftlicher Kontakte mit anderen in- und ausländischen Instituten und Fachgesellschaften und die Mitarbeit an gemeinsamen Aufgaben mit solchen Instituten und Fachgesellschaften.

4. ggf. die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, die in anderen psychotherapeutischen Methoden ausbilden, sofern diese Zusammenarbeit dem unmittelbaren Nutzen und der Existenz des Instituts dient.

Das Institut ist selbstlos tätig; es verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mitt