Ausbildung

Unser Institut bildet Ärzte und Psychologen in Psychoanalyse nach den Vorgaben der Deutschen psychoanalytischen Gesellschaft (DPG), der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) und den Kriterien der Kassenärztlichen Bundesvereinigung aus.

Seit 1999 kommen dazu die Vorgaben des Psychotherapeutengesetzes, nach denen wir in psychoanalytischer und tiefenpsychologsch fundierter Psychotherapie ausbilden.

Voraussetzungen zur Weiterbildung/Ausbildung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Medizin oder Psychologie, möglichst eine mindestens 2-jährige Berufstätigkeit in einem der genannten Grundberufe (nicht bei der Ausbildung nach dem PsychThG), sowie die Befürwortung der Aufnahme in den Ausbildungsgang aufgrund von zwei Interviews bei Lehranalytikern des Instituts.

Der Bewerber soll darüberhinaus psychiatrische Erfahrung erwerben.

Die kontinuierlich berufsbegleitende Weiterbildung wird durch ein Zwischenkolloquium in zwei Abschnitte untergliedert und endet mit der Abschlußprüfung.

Theoretische und klinische Lehrveranstaltungen über mehrere Jahre umfassen insgesamt mindestens 600 Stunden, wobei der Weiterbildungsteilnehmer nach dem Zwischenkolloquium psychotherapeutische Behandlungen mit insgesamt mindestens 600 bzw. 700 Behandlungsstunden unter Anleitung durchführt.

Die Selbsterfahrung ist obligatorischer Teil der Weiterbildung. Hier erlebt und verarbeitet der Analysand eigene unbewußte Dynamik mit Hilfe der psychoanalytisch-tiefenpsychologischen Methode.

Mit dem entsprechend dafür vorgesehenen Ausbildungsgang hat der Weiterbildungsteilnehmer die Bedingungen der Deutschen psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) und der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) zur Anerkennung als Psychoanalytiker erfüllt.

Die Ausbildung zum Psychotherapeuten nach dem Psychotherapeutengesetz wird in dem dafür vorgesehenen Ausbildungsgang absolviert und endet mit einer staatlichen Prüfung.

Weitere Einzelheiten finden sich in den Weiterbildungs/Ausbildungs- und Prüfungsordnungen.

Info-Mailbox im E-Mobilfunknetz zum Abfragen und Hinterlassen von Nachrichten und neuen Informationen:

01 72 / 9 06 15 93